Osteopathie

Die Osteopathie abgeleitet aus den Worten osteo = Knochen

und pathos = Leiden, wurde 1874 von Andrew Taylor Still ins Leben gerufen.

Er fand nach vielen Jahren des Forschens heraus, dass geringfügige

Veränderungen am Knochen, Gelenk oder Muskel den gesamten Organismus beeinflussen.

Ist dieses Knochen-Gelenk und Muskelsystem über einen längeren Zeitraum aus dem

Gleichgewicht und werden Gefäße oder Nerven kompromiert, die ihrerseits wieder

Organe beeinflussen, kann die körpereigene Regulation versagen und diverse Symptome,

die sich nicht nur auf das Skelettsystem beschränken, entstehen.

 

In der Osteopathie wird herausgefunden, wo die Dysbalancen ihre Ursachen haben

und mit verschieden, gezielten manuellen Techniken werden diese behoben.

 

Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie ( aus dem lateinischen cranium = Schädel und sacral = Kreuzbein)

 wurde von John E. Upledger aus der craniosacralen Osteopathie von William Garner Sutherland weiterentwickelt.

Das Craniosacrale System setzt sich zusammen aus den Hirn- und Rückenmarkshäuten

und den Knochenstrukturen an denen sie befestigt sind, wie Schädel und Teile der

Wirbelsäule, der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit ( Liquor) und des Nervensystems.

Außerdem steht es in enger Verbindung mit dem Muskel-, Gefäß-, Lymph-, Hormon- und Atmungssystem.

Dysbalancen in einem dieser Systeme können das Craniosacrale System beeinflussen.

Allerdings haben Dysbalancen im Craniosacralen System selbst schwerwiegendere Auswirkung

auf die Entwicklung oder Funktion des Nervensystems.

 

Auch bei dieser Methode wird manuell gearbeitet. Allerdings mit viel weniger Druck.

Es wird mit ganz sanften Druck- und Zugbewegungen das Craniosacrale System und

mit diesem in Verbindung stehenden allen anderen Körpersystemen so unterstützt,

dass die Selbstregulation wieder greifen kann.

 

DSC_0691a
DSC_0687a
DSC_0707a

Das Wartezimmer

Hohe Decken, große Fenster

und Parkettboden schaffen Wärme.

Die Praxis

Hohe Decken und ein lichtdurchfluteter Raum schaffen eine entspannte Atmosphäre für Ihre Behandlung.

Bei der Behandlung

unterstützen sonnige Farben das

Gesamtbild der Praxis.

Praxis für Naturheilkunde • Gaby Olsen • Außer der Schleifmühle 40 • 28203 Bremen • Telefon : 0421 – 43 49 586 • Mobil: 0172- 45 73 575 • E-Mail: cranio@gaby-olsen.de