Migränetherapie nach Kern

 

Die Migränetherapie nach Kern ist gewissermaßen eine manuelle Informationstherapie.

Der Ansatzpunkt ist unser Körper, er wird durch die
“Be - hand - lung” (im wahrsten Sinne des Wortes) über einen besseren Zustand informiert.

  1. Im schmerzfreien Raum ertastet der Therapeut die anatomischen Ursachen der Migräne. Auf diese Weise kann der Patient die Ursachen seines Leidens bewusst empfinden.
     
  2. Verspannungen und Bewegungseinschränkungen werden unmittelbar erfahren und können durch die Unterstützung des Therapeuten gelöst werden.
     
  3. Das Gewebe wird dadurch an seinen gesunden Zustand erinnert, was als Wohlgefühl erlebt wird.
     
  4. Diese Unterbrechung des Schmerzzirkels wird als Positiverlebnis gespeichert und ersetzt im Verlauf der Behandlung das Schmerzgedächtnis.
  5.  

(Bernhard Kern)